21. August 2009

5. "wilde" Färbung

Anne hat pflichtbewußt den 2. Strang der von mir gefärbten 4. Wilderung zu Hause angestrickt und bei unserem gestrigen Treffen zu Ende gestrickt,das war am Schluß ganz schön anstrengend. Gleich habe ich ihr Werk fotografiert, um es hier zu zeigen. Ich finde die Musterung sehr gut gelungen, eine Wilderung, wie sie Anne mag. Sie hat mich aber paar Mal gefragt:"Bereust Du es auch nicht, mir den Strang abgetreten zu haben, jetzt ärgerst Du Dich vielleicht?" Nun ja, nur ein kleines bißchen, aber was ich versprochen habe, halte ich schon. Sie muß jetzt bald in die Klinik und da habe ich ihr damit eine kleine Freude machen können. Und außerdem kommt es uns ja auf die "wilden" Färbeergebnisse und -varianten an, aus denen wir lernen. Strümpfe habe ich ja schon mehr als genug.- Hier der Strang:

Hier das Bündchen als Alternative zum Mäusezähnchenrand.
DSC040434. Wilderung für AnneDSC04055DSC04060

Kommentare:

BiReu's Seite hat gesagt…

Der Alternative Rand sieht Klasse aus, genau wie das ganze Sockenpaar -superschöne Farben...
LG Birgit die Stricklilly
P.S. Färbst du auch für andere?

Mary hat gesagt…

Hallo Angelika,
Deine Färbung und wie die Wolle mustert ist sagenhaft.
Ich mag so "wilde" Socken viel lieber als geringelte.

Liebe Grüße
Mary

tipsymouse hat gesagt…

Die Musterung find ich total G**l. Echt wild.
LG Uli (tipsymouse)

Bastelschnitte, hat gesagt…

Hallo,
bin wieder total begeistert von Deinen Färbungen, einfach toll.

Liebe Grüße
Britta

Schnuffelwolle hat gesagt…

Die wilde Färbung ist dir richtig gut gelungen und die gestrickte Socke sieht klasse aus.
Weiter so!
LG Stephanie

wolliges hat gesagt…

WOW...die sehen ja toll aus ,die Musterung ist ja stark

lg simone