15. November 2009

Quergestrickte Handstulpen plus Anleitung

Eigentlich wollte ich aus diesem Drachenwollstrang einen Baktus stricken. Hatte ich auch schon zum größten Teil fertig, obwohl er zeitweise wochenlang herumlag und ich einfach keine Lust mehr hatte. Dann habe ich mich aufgerafft, um ihn endlich hinter mich zu bringen. Aber der 2. Teil nach der Mitte, wo man nach der Randmasche 2 Maschen zusammenstrickt, hat mir nicht gefallen. Der Rand sah immer irgendwie liederlich aus. Da habe ich das Stück ab der Mitte wieder aufgetrennt und am anderen Ende mit 3 Maschen angefangen, damit der Rand einheitlich aussieht. Letzlich hat mir der Baktus an meinem Hals aber doch nicht so gefallen, vielleicht habe ich kein Geschick, ihn mir richtig umzulegen. Und so habe ich erst mal nach einem anderen Projekt gesucht.

Vor einiger Zeit bin ich hier auf die "Sideways Wristerz"gestoßen und wollte sie auch mal versuchen. Allerdings habe ich die sehr knappe Anleitung etwas abgeändert, zumal sie nicht für Sockenwolle ausgelegt ist. Genial und auch ohne Probleme zu stricken ist der Daumenkeil mit den verkürzten Reihen, den ich um 4 Reihen verlängert habe. Man muß nur nach dem Wenden die Randmaschen ordentlich festziehen, damit es keine langgezogenen Maschen bzw. Löcher ergibt. Also erst ein Rechteck, dann den Daumenkeil und dann das 2. Rechteck stricken. An der Außenkante werden dann die zwei Rechtecke (ich habe sie mit Kettmaschen zusammengehäkelt) sowie die Daumennaht verbunden.

DSC04259

Um die Stulpen zu verlängern, habe ich am unteren Rand 48 Maschen aufgenommen und die größeren Patche kraus rechts angestrickt. Oben dann noch die kleineren, glatt rechts gestrickten Patche, die einen schönen gezackten Rand ergeben und die 4 Finger betonen. Nun überlege ich noch, welchen Halswärmer ich dazu machen könnte.

DSC04273

DSC04274

Kurze Anleitung:
) 35 M. anschlagen und 22 Rippen kraus rechts stricken, das sollte für die Handvorderseite genügen (1. Rechteck). Mit Rückreihe enden.

2) nun 10 M. locker abketten. Die letzte M. von der rechten auf die linke Nadel heben. Wenden und für den Daumen 5 M. aufschlingen nach dem e-wrap caston (bei google eingeben, da findest Du Videos dazu).

3)wenden und nun Hin- und Rückreihe re. str. (30 M.)
4) jetzt kommen die verkürzten Reihen:
- 9 M re. und wenden
1. M wie z. Linksstr. abheben mit Faden vorn, und rechts zurückstr.
- 11 M re. str. und wenden
1. M wie z. Linksstr. abheben, Faden vorn, und rechts zurückstr.
- 13 M re. str. und wenden
1. M wie z. Linksstr. abheben mit Faden vorn, und rechts zurückstr.
- 15 M re. str. und wenden
und so weiter bis 19 M re. str., wenden und Rückreihe str.

Es sind also alle 2 Reihen 2 Machen mehr. Aufpassen, daß der Faden beim Wenden straff gezogen wird.

Nun kommt eine Hin- und Rückreihe rechts über die 30 M. Und nun geht es andersherum:

- 19 M re. str. und wenden
1. M. wie gehabt abheben und zurückstr.
- 17 M str. und wenden
1. M. wie gehabt abheben und zurückstr.
- 15 M re str. und wenden und
so weiter, bis die 9 M. erreicht sind. Nun wieder eine vollständige Hin- und Rückreihe str. = Keil ist fertig.
Jetzt die 5 M für den Daumen abketten. die letzte M. zurück auf die linke Nadel heben, wenden und wieder 10 M neu anschlagen für das 2. Rechteck.
Nun wieder 22 Rippen str. und abketten.

Nun habe ich die beiden Rechtecke von rechts mit der Häkelnadel per Kettstich zusammengehäkelt, und zwar immer nur die jeweils inneren Maschenglieder. Ohne den Faden abzureißen, kannst Du nun gleich Maschen für das Bündchen aufnehmen (48) und rundstricken oder die Patche anstricken 12 von der Nadel und 13 nach oben. Dann die Daumennnaht auf gleiche Weise zus. häkeln. Dann bist Du an der Oberkante und kannst M. aufnehmen und die Rechtspatche str. (2 pro Nadel, 6M v. Anschlag und 7 nach oben=13).

Kommentare:

niewiederbarfuss hat gesagt…

Die sehen ja super aus !! Die würde ich mir auch gerne arbeiten.Mal sehen, wann ich dazu komme ;-)
Danke schön, das Du es so nett erklärt hast und es klingt auch ganz einfach

ganz lieb grüßt Bremate

Birgit hat gesagt…

Guten Morgen Angelika,
vielen Dank für die Anleitung, ein Paar habe ich schon gestrickt und es werden noch weitere folgen.
LG. Birgit