20. September 2010

Noch mal Aran-Socken

Da mir das Aranmuster aus der Sabrina-Special S1135 so gut gefallen hat, habe ich nun ein weiteres Paar angefangen mit dem 2. Strang Dibadu-Wolle, den ich beim diesjährigen Leipziger Wolle-Fest erstanden hatte.

DSC05248

Ich finde, daß das Muster mit wildernder Wolle sogar noch besser zur Geltung kommt als bei einfarbigem Garn. Es wäre mir in dem Heft nicht besonders aufgefallen, hätte ich das Muster nicht in einigen Blogs so toll verstrickt gesehen.

Es hat wie immer etwas Zeit gekostet, um herauszufinden, mit wieviel Maschen die Wolle wildert. Ihr könnt das erste Bündchen sehen mit 60 Maschen, nicht schlecht - aber eben nicht gut genug. So habe ich mich doch zusammengerissen und nochmal mit 64 Maschen neu angefangen. Habe dazu jeweils rechts und links des Zopfes noch eine linke Masche bei den Nadeln 1 und 3 dazugenommen. Das Muster ist zwar etwas zeitaufwändiger durch die Zopfnadel, aber so ist das nun mal. Nun ist es perfekt, die eine Seite in lila-rot-gelb-Tönen und die andere grünlich-rosa.

Hier ist die Probe mit 60 Maschen:
DSC05366

Hier das Ergebnis mit 64 Maschen, Vorder- und Rückseite:
DSC05362

DSC05363

DSC05364

DSC05365:

Nun sind beide Socken fertig, der rechte wildert schöner, eher flächig:

DSC05424

Right Aran sock

Der linke wildert etwas anders, habe nicht an der gleichen Stelle im Rapport angefangen:

Left Aran sock

So, nun habe ich heute glücklicherweise meine Gartennachbarin überzeugen können, mir als Fußmodel zu dienen:
Einmal von vorn

DSC05449

und von hinten mit der Ferse:

DSC05451

Kommentare:

Mary hat gesagt…

Wow, Angelika,Deine Aransocken sind wieder wunderschön. Wie die Wolle mit 64 Maschen mustert, gefällt mir auch besser als die Musterung mit 60 Maschen. Da hätte ich sicher auch geribbelt.

Die kleinen Verzopfungen bekommt man übrigens auch ohne Zopfnadel gut hin.

Liebe Grüße
Mary

Schnuffelwolle hat gesagt…

Liebe Angelika,
das hat sich wirklich gelohnt, der Unterschied ist deutlich zu sehen. Manschmal hilft auch die Nadelstärke zu wechseln, damit hatte ich auch schon erfolg. Ich nehme sonst 3,25 er Nadeln und mit Nadelstärke 3 hatte ich dann mit gleicher Maschenzahl ein Wildern erreicht. Das Aranmuster gefällt mir auch so gut, dass habe ich schon in meinem Ordner mit Sockenmustern liegen. Ein sehr schönes Muster kann ich dir noch empfehlen, das Muster in Ravelry - Tadpoles falls du einmal Lust dazu hast?!
LG Stephanie

Angelika strickt hat gesagt…

*Liebe Mary,
danke für Dein Lob. Ja,ich bin ganz zufrieden. Das Verzopfen ohne Nadel kann ich jedoch noch nicht. Das spart sicher einiges an Zeit. So haben die Socken doch ziemlich lange gebraucht, wie oft ist mir die Zopfnadel aus der einen Masche gerutscht...
Lg Angelika

*Liebe Stephanie,
auch Dir herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Ja, mit der Nadelstärke kann ich bei 64 M. leider nicht hochgehen, ich habe bewußt fest gestrickt, da ich schmale Füße habe und sie Socken sonst zu locker werden, zumindest am Fuß. Oben mag es ja gehen mit einer gering höheren Maschenzahl.- Ja, das Tadpoles-Muster habe ich schon länger ins Auge gefaßt, nachdem ich es in einigen meiner Lieblingsblogs gesehen hatte.
Liebe Grüße Angelika