28. April 2010

Patchwork-Reste-Kissen

Endlich habe ich mich vor einigen Wochen aufgerafft und aus meinen diversen Sockenwollresten ein Kissen angefangen. Viele Reste sind aus Sock blanks oder selbstgefärbt, einige von gekaufter Wolle. Damit ich nicht so viele Fäden verstechen muß, habe ich meist immer 3 Patche hintereinander gestrickt.Ich hoffe, es ist nicht zu gewagt, wirkt vielleicht etwas unsymmetrisch,aber ich hatte keine Lust, noch extra neue Sockenwolle dazu zu kaufen.Da wäre es sicher ausgewogener geworden. Aber so ist es eben ganz individuell, wie ich es bin.....
Hier ist gut über die Hälfte geschafft, der Rest wird noch 2-3 Wochen dauern.

DSC04758

DSC04757

Kommentare:

kuestensocke hat gesagt…

Fleißig, fleißig das wird ein wundervolles Kissen! Die binten Farben machen schon beim Anschauen gute Laune. LG Kuestensocke

Karinchen hat gesagt…

Ich finde es sehr schön. So schön bunt, das mag ich total. Meine decke wächst auch, allerdings ganz langsam.
Viel Spaß weiterhin.
LG Karin

Uschi S. hat gesagt…

Hallo, also ich finds toll, Dein buntes Patchwork-Kissen.
Das ist doch einmalig und Dein Unikat.
Liebe Grüße
Uschi

Judith's La Strickeria und Strickclub hat gesagt…

liebe Angelika
Deine Strickarbeit ist eine wahre Augenweide, nicht nur die PW Musterung, auch deine Farbwahl ist ein toller Aufsteller in dieser eher regnerischen Zeit, ein grosses Bravo. Ich war an einem Patchworkstrickseminar bei uns in Sternenberg(CH), geleitet von Damaris und bin somit erst in den Anfängen, von mir ein grosses WOW. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Judith

Angelika strickt hat gesagt…

Herzlichen Dank Euch allen für Eure lieben Kommentare, das gibt doch Ansporn,weiter am Ball zu bleiben. Ja, man sollte vielleicht gar nicht so preußisch genau sein. Es ist ja ähnlich wie beim Malen eines Bildes. Da achtet man nur darauf, daß die einzelnen Farben im Bild wieder-kehren, damit es harmonisch wirkt.Es darf ruhig individuell sein.